Backmischungen vom Bäckermeister Martin Schneider
Martin Schneider (Bäckermeister)
und Ute Schneider
(Ernährungsberaterin im Bäckerhandwerk)

Hier stellen wir unser Sortiment vor.

Videoanleitung zum Brot Backen

Videoanleitung zum Brot Backen

Hier zeige ich Ihnen,
wie Sie mit unseren Backmischungen
ganz einfach leckeres Brot backen.


www.Fotobrot.de

Eines der exklusivsten Geschenke der Welt.

Alle unsere Backmischungen werden nach eigener Rezeptur von Bäckermeister Martin Schneider selbst hergestellt.
Sie gelingen im Backofen und im Brotback-Automat.

Fachliche Beratung erhalten Sie von
Bäckermeister Martin Schneider und
Ute Schneider (zertifizierte Ernährungsberaterin im Bäckerhandwerk)

Bäckerei
Martin Schneider
Langgasse 11a
56470 Bad Marienberg

Tel.: 02661/5911

Email: backselbst@aol.com

Öffnungszeiten:
Mo.-Fr.: 7:00 - 18:00 Uhr
Sa.: 7:00 - 12:30 Uhr

Schreiben Sie uns Ihre Fragen und Anregungen:
Falls Sie eine Antwort haben möchten, geben Sie bitte Ihre Email-Adresse an.

 

Bericht im Lokalanzeiger

Backen Sie doch einmal selbst Brot.

Wir bieten alles, was Sie dafür brauchen:
auch Natursauerteig und Hefe!
Unsere selbst  hergestellten Fertigmischungen gelingen im Backofen und im Brotback-Automat.

Unsere Back-Mischungen senden wir Ihnen gerne zu: siehe Sortiment

Selbst gebackenes Brot - frischer geht's nicht!

Sauerteig:

Früher wurde Sauerteig hergestellt, der auch Hefe enthielt. Mit diesem Sauerteig konnte Brotteig "gehen". Der Teig bekam ohne zusätzliche Hefe Porung und Lockerung. Um die Säuerung und den Trieb besser steuern zu können, werden im Sauerteig nur noch Milchsäure-Bakterein und Milch-Essigsäure-Bakterien gezüchtet. Die Hefe wird dem Brotteig gesondert hinzugegeben und ist auch bei Zugabe von Sauerteig unbedingt notwendig.

Unsere Backmischungen gelingen im Brotback-Automat und im Ofen:
Backanleitung für den Ofen:

1. Die Backmischung mit der Hefe und dem Wasser in eine Schüssel geben. Mit dem Handrührgerät (Knethaken) ca. 5 Minuten zu einem glatten Teig kneten.

2. Anschließend den Teig zu einem Laib formen. Den Laib auf ein gefettetes oder mit Backpapier belegtes Blech oder in eine gefettete Form legen. Abgedeckt an einem warmen Ort ca. 40 Minuten ruhen lassen.

3. Die Oberfläche des Teiges mit Wasser einstreichen, mehrmals quer einschneiden und auf die untere Schiene des vorgeheizten Backofens schieben. Nach 10 Minuten die Hitze entsprechend zurücknehmen.

BACKZEIT (vorgeheizt):

E-Herd: ca. 50 Minuten von 230°C auf 200°C

Heißluftherd: ca. 50 Minuten von 200°C auf 180°C

Gasherd: ca. 50 Minuten von Stufe 5 auf Stufe 4

Videoanleitung zum Brot Backen

Videoanleitung
zum Brot Backen



Rezept für reines Roggenbrot (100% Roggen) mit Sauerteig:Roggenbrot
(ohne Backmischung)

Zuerst machen wir einen Sauerteig.  Das ist wichtig, weil Roggenmehl ohne Säure nicht backfähig ist. Er enthält Milchsäure und Essigsäure, die von Bakterien gebildet werden. Es gibt sehr viele verschiedene Arten und Methoden für die Sauerteigherstellung. Hier zeige ich eine sehr einfache und vor allem sichere Methode. Es sollen sich ja keine unerwünschten Bakterien in unserem Sauerteig vermehren.

Wir brauchen:

100 g

fertigen Sauerteig (den wir vermehren wollen)

500 g

Roggenmehl

300 ml

warmes Wasser (Zimmertemperatur, nicht zu warm, sonst entwickelt sich unerwünschte Buttersäure)
ergibt:

900 g

Sauerteig
Alles zu einem sehr weichen Teig verarbeiten und zugedeckt mindestens einen Tag bei Zimmertemperatur stehen lassen. Dann ist der Sauerteig fertig. Er kann im geschlossenen Behälter bis zu zwei Wochen im Kühlschrank stehen bleiben.

Für 2 Brote nehmen wir:

800 g

Sauerteig (100 g übrig lassen, damit stellen wir den nächsten Sauerteig her.)

840 g

Roggenmehl

26 g

Salz

50 g

Hefe (im Sauerteig haben wir keine Hefe gezüchtet, damit die Sauerteigbakterien sich besser entwickeln können.)

640 ml

warmes Wasser
ergibt:

2356 g

Brotteig
Alles zu einem gleichmäßigen Teig verarbeiten. Am besten geht das mit einer Maschine oder mit dem Mixer mit Knethaken. Der Teig ist sehr klebrig. Jetzt diesen halbieren, lang formen, jedes Teil in Mehl wälzen und in gefettete Backformen legen. Die Brote gehen lassen bis die Daumenprobe eine Delle im Teig hinterlässt. Jetzt können die Brote im vorgeheizten Backofen ca. 50 Minuten bei 230°C gebacken werden. Dabei die Temperatur auf 200°C zurückstellen. Nach dem Backen die Brote gut auskühlen lassen, dann erst anschneiden.

Guten Appetit!

Copyright: Martin Schneider, Nachdruck nur mit meiner Genehmigung.